top of page
  • AutorenbildMaria

Bildhauerei Symposium auf der Kulturwiese in Darmstadt - zusammen mit Vabuku e.V.

Aktualisiert: 14. Juni 2023

13 junge KünstlerInnen packen an und schaffen auf der Kulturwiese neue Kunst



Vabuku e.V organisierte ein Symposium der Bildhauerei in Darmstadt.

Das diesjährige Symposium ,,ARTE VAGABUNDO“ ging zehn Tage und fand vom 26.05.2023 bis zum 05.06.2023 auf der Kulturwiese statt.

Ich habe teilgenommen und war die ganze Woche in Darmstadt vor Ort.



Die Vernissage fand am Samstag, dem 03.06.23 statt.

Die enstandenen Arbeiten wurden auf der Wiese ausgestellt und jede_r Künstler_In stellte seine Arbeit vor und beantwortete aufkommende Fragen des Publikums.

Unter den Arbeiten fanden sich kleinteilig figürliche Schnitzarbeiten, sowie kubistische Konzeptkunst in Beton. Ein mit der Motorsäge ausgearbeiteter Schriftzug in Eichenholz begrüßt die Besucher beim Betreten der "Kulturwiese". Ein in Kalsruhe studierender Künstler arbeitete eine großformatige Holzskulptur aus, welche zwei drei Meter lange, sich kreuzende Bohlen durch holzgerechte Zimmermannsverbindungen zusammen hält. Die ganze Woche über wurden wir durch die ebenfalls an der Akademie in Kalsruhe studierende Charlotte begleitet, welche unsere Arbeitsprozesse und das Drumherum mit Ihrer Kamera festhielt. Das Ergebnis wurde auf der Vernissage auf Leinwand gezeigt.

Meine Arbeit lehnte sich an eine Thematik an, mit der ich mich in den letzten Monaten viel beschäftige. Ich habe mir das Motiv des Kopfstandes rausgesucht, und eine Skulptur in Eichenholz ausgearbeitet, die stellenweise fein bearbeitet ist, und auf der anderen Seite noch eine recht geschlossene Form mit klaren Kanten erhalten hat.

Der Körper ruht auf einem Sockel der aus mehreren Quadern zusammengesetzt ist, welche ineinander verschoben sind und eine kipplige Basis bilden.


Meine Intension bei der Wahl dieses Bildes ist der alltägliche Versuch, sich in Balance zu halten in Umständen die immer wieder aufs neue ins Wanken geraten. Zudem symbolisiert für mich der Kopfstand einen Perspektivwechsel mit der Aufforderung die Dinge von einer anderen Seite zu betrachten.




Die Zeit mit anderen jungen KünstlerInnen eine Woche aktiv zu verbringen, gemeinsam zu Kochen und zu Arbeiten sowie in Dialog und gegenseitigen Austausch zu geraten, hat mich ungemein bereichert.

Es war eine Herausforderung innerhalb einer Woche einen Arbeitsplatz unter freiem Himmel einzurichten und in diesem zeitlichen Rahmen die Arbeiten abzuschließen, aber mit gemeinsamer Unterstützung eine gelungene Zeit.






Vabuku e.V- (der vagabundierende Kunstverbund) ist ein Kollektiv aus jungen Künst- ler_Innen mit den Wurzeln in der Holz- bildhauerei. Aus der Lehrzeit hat sich 2021 der Verein gegründet. Aktuell leben und arbeiten die Mitglieder_Innen verstreut in Deutschland. Bei regel- mäßigen Treffen beschäftigen sie sich mit Projektplanung und arbeiten aktiv an der Vernetzung von KünstlerInnen in Deutschland und darüber hinaus. Der Versuch ist es auch eine Brücke zwischen den bildenden KünstlerInnen und den holzhauenden HandwerkerInnen zu schlagen. Ob an der Akademie, der Holzbildhauereischule oder aus einer ganz anderen Sparte.

Die in der Woche entstandenen Arbeiten werden vor Ort bleiben. Neben den künstlerischen Prozessen ist ein weiteres Ziel des Symposiums die Netzwerkbildung, die Wissensweitergabe und der Austausch unter den jungen, internationalen, kunstschaffenden Menschen sowie der Darmstädter Bevölkerung.


Die Kulturwiese in Darmstadt ist eine große Grünfläche zentral in Darmstadt gelegen.

Auf der Wiese finden jährlich die Darmstädter Figurentheatertage statt, ein Festival für Marionettenspiel. Nebenan liegt ein kleiner Wagenplatz und der vielbefahrene Fahrradweg sorgt für das ein oder andere Gespräch mit den Menschen aus Darmstadt.





 

Wegbeschreibung

Mit der Straßenbahn: Linie 4/5 - Haltestelle Nordbad. Von dort neben der Straßenbahn weiter über die Brücke auf dem Ida-Seele-Weg folgen. Die Kulturwiese liegt links am Ende der Brücke.

Zu Fuß oder mit dem Fahrrad: Über den Fuß- und Radweg zwischen Bürgerpark und Kranichstein oder über die Maulbeerallee, weiter dann rechts über die beiden Bahnübergänge und nach dem 2. Übergang rechts in den Weidenweg.

Mit dem Auto: Direkt am Veranstaltungsgelände sind keine Parkmöglichkeiten. Parken ist am Nordbad möglich, von dort weiter zu Fuß.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page